20Jan 2019

Verklebte Faszien: Im Gesundheitsurlaub zum starken Bindegewebe

Janina OttmaGesundes Leben0

Einkaufstaschen tragen, mit den Enkeln spielen, konzentriert arbeiten: Wenn Rücken, Schultern und Nacken pochen, brennen und schmerzen, werden alltägliche Tätigkeiten zur Belastungsprobe. Häufig sind verklebte Faszien für Ihre Beschwerden verantwortlich. Hier finden Sie heraus, was hinter dem Begriff „Faszien“ steckt. Und wie Sie bei einem Gesundheitsurlaub in den bayerischen Heilbädern und Kurorten Ihre Rückenmuskulatur nachhaltig und effektiv aufbauen – für einen beschwerdefreien Alltag!

Faszien: kleine Fasern mit großer Wirkung

Wie eine schützende Hülle umgibt das milchig-weiße, netzartige Bindegewebe, die Faszien, Ihre Muskeln, aber auch Organe, Knochen und Sehnen. So hält es Ihren Körper stabil in seiner Form.

Außerdem haben Faszien im menschlichen Körper viele weitere Aufgaben. Sie …

sorgen dafür, dass Ihre Muskeln zusammenarbeiten: Sie geben Kraft von einem Muskel an den nächsten weiter.
machen Sie beweglich: Mit ihrer Hilfe dehnen sich Ihre Muskeln aus und ziehen sich wieder zusammen.
verbinden zum Beispiel Muskeln und Gelenke – damit Sie sich schmerzfrei bewegen.

Verlieren die Faszien ihre Elastizität, spüren Sie das schnell. Experten sprechen in diesem Fall zum Beispiel von verfilzten, verkürzten oder verklebten Faszien: Sie sind weniger beweglich, Rücken, Schultern und Nacken schmerzen. Denn Ihr Bindegewebe ist mehr als eine Hülle: Faszien enthalten neben Wasser und Kollagen – ein im Bindegewebe enthaltenes Protein, das die Fasern geschmeidig hält – auch Nervenfasern, die Schmerzreize weitergeben können.

Wenn Sie Ihren Kopf nur unter Schmerzen zur Seite drehen oder die Arme nicht mehr bis über den Kopf heben können, kann das viele Ursachen haben. Dazu gehören möglicherweise Schäden an den Bandscheiben, Osteoporose oder entzündliche Gelenkerkrankungen wie Rheuma oder Fibromyalgie.

Sprechen Sie deshalb bei eingeschränkter Beweglichkeit und Schmerzen in jeden Fall zunächst mit Ihrem Hausarzt oder einem Orthopäden. Gemeinsam gehen sie Ihren Beschwerden auf den Grund und finden heraus, ob Ihre Faszien oder eine andere Erkrankung für Ihren schmerzenden Rücken, brennende Schultern oder einen verspannten Nacken verantwortlich sind.

Adieu, verklebte Faszien: Gesundheitsurlaub für neue Beweglichkeit

 Verklebte Faszien adé – beim Aquafitness verleihen Sie Ihrem Bindegewebe neue Geschmeidigkeit.
Verklebte Faszien adé – beim Aquafitness verleihen Sie Ihrem Bindegewebe neue Geschmeidigkeit.
(c) www.gesundes-bayern.de

Lassen Sie nicht zu, dass verklebte Faszien Sie im Alltag einschränken – stärken Sie Ihr Bindegewebe nachhaltig. Im bayerischen Kurort Bad Griesbach verleihen Sie Ihren Faszien unter Anleitung speziell ausgebildeter Trainer neue Geschmeidigkeit, zum Beispiel beim Aquafitness im Rahmen des Bad Griesbacher Präventions-Kompaktkurs. Hier lösen Sie mit speziellen Übungen Verklebungen effektiv – Ihre Faszien produzieren neues Kollagen. Zusätzlich erlernen Sie Progressive Muskelentspannung – und verringern stressbedingte Rückenschmerzen effektiv.

Das Training im Wasser ist für Rücken und Gelenke besonders schonend: In Bad Griesbach „schweben“ Sie dabei in angenehm warmem Heilwasser, das aus der Quelle in 1.522 Metern Tiefe direkt in die Bad Griesbacher Wohlfühltherme fließt. Das Wasser ist besonders reich an Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid – das gleicht unter anderem Ihren Blutdruck aus und wirkt Muskelkrämpfen entgegen.

Sie wollen die wohltuende Wirkung des Bad Griesbacher Heilwassers selbst erleben? Informieren Sie sich jetzt!

Oder verringern Sie Ihre Rückenschmerzen effektiv und ganzheitlich: In der Aktivwoche Rücken in Bad Wiessee. Neben Wirbelsäulengymnastik und Wanderungen rund um Tegern- oder Schliersee, gehen Sie hier Ihren Rückenschmerzen auf den Grund: In Workshops informieren Sie sich über die verschiedenen Ursachen für Rückenschmerzen und finden heraus, wie Ihre Ernährung Ihren Rücken beeinflusst.

 Nach dem Sport lockern Sie verklebe Faszien mit einer tiefgehenden Massage.
Nach dem Sport lockern Sie verklebe Faszien mit einer tiefgehenden Massage.
(c) www.gesundes-bayern.de

Im Anschluss an Ihr Sportprogramm lassen Sie sich einfach treiben und spüren, wie leicht sich Ihr Körper anfühlt. Oder Sie lockern Muskeln und Bindegewebe mit einer wohltuenden Massage. Entweder unter einem angenehm harten Wasserstrahl oder bei einem Therapeuten. Er löst mit speziellen Handgriffen verklebte Faszien.

Einfach frei bewegen: Faszien nach und nach stärken

Auch in Ihrem Alltag sorgen Sie mit einigen kleinen Veränderungen für mehr Beweglichkeit, gestärkte Muskeln und elastische Faszien. Nehmen Sie zum Beispiel öfter die Treppe als den Fahrstuhl, arbeiten Sie ab und an im Stehen und gehen Sie regelmäßig spazieren. Schon nach kurzer Zeit nehmen durch verklebte Faszien entstandene Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen ab.

Erleben Sie das gute Gefühl von Beweglichkeit und stärken Sie Rücken, Gelenke und Bindegewebe nachhaltig – bei Ihrem Gesundheitsurlaub in den bayerischen Heilbädern und Kurorten. Jetzt Angebote entdecken!

Kommentar verfassen

Janina Ottma

Janina Ottma

Janina Ottma kommt ursprünglich aus dem Nordwesten Deutschlands, dem Ruhrgebiet. Mittlerweile genießt sie die frische Münchner Luft, die aus den Alpen in die bayerische Landeshauptstadt weht. Bei einem ausgiebigen Spaziergang an der Isar oder beim Yoga kommt sie zur Ruhe. Achtsamkeit und Meditation in ihren eigenen Alltag zu integrieren, ist ihr wichtig. Damit ihre Kreativität weiterhin fließt und sie ihre positiven Erfahrungen rund um das Thema "Kraft tanken" weitergeben kann.

alle 37 Artikel des Autoren lesen

Ähnliche Blogartikel im Überblick

Hier finden Sie weitere passende Blogartikel

Egal, ob Qi Gong, Yoga oder Pilates – mit Sport und Bewegung Rückenschmerzen vorbeugen., (c) www.gesundes-bayern.de

Gesundheitsrisiko Sitzen: Viel bewegen und so Rückenschmerzen vorbeugen

16.7.2019 0
mehr erfahren
Osteoporose vorbeugen: Krafttraining macht Ihre Knochen wieder stark., ©  www.gesundes-bayern.de

Osteoporose: Knochen nachhaltig stärken – mit Ernährung, Sport und Heilwasser

5.7.2019 0
mehr erfahren
Herzlichen Glückwunsch Bad Gögging! Vor 100 Jahren erhielt der Kurort den Titel „Bad“ – und trägt ihn bis heute., © TI Bad Gögging

Zwischen Tradition und Moderne: 100 Jahre Bad Gögging

25.6.2019 0
mehr erfahren
Seite zurück Zum Seitenanfang