8Jan 2019

Stress abbauen mit AGESprivat: Urlaub für Körper und Seele

Flora Anna GrassGesundes Wissen2

Stress lass nach! Teil zwei: Loslassen, entspannen und sich selbst wieder besser verstehen – beim Präventionsprogramm „Aktiv gegen Erschöpfung und Stress (AGESprivat)“ lernen die Teilnehmer, wie sie Stress nachhaltig abbauen und neue Lebenskraft tanken. Die Therapie aus Bewegung, Entspannung und individuellen Gesprächen mit einer Logotherapeutin wirkt Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sowie Burnout entgegen. Nachhaltig und sanft. Ein Besuch im beschaulichen Kurort Bad Birnbach.

Sinnlehre gegen die Sinnleere: Neu lernen, was dem Körper guttut

Manchmal schleichen sich die dunklen Gedanken in den Kopf. Langsam, leise – bis sie immer lauter werden. Durch den Körper rasen, mich vom Schlafen abhalten. Bis der Punkt kommt, an dem die Energiereserven einfach leer sind. „So geht es vielen Gästen, die zu uns kommen. Stress wird über viele Sinnesorgane aufgenommen. Unser Präventionsprogramm – insbesondere die Logotherapie – bezeichnen wir deshalb auch als eine Sinnlehre gegen die Sinnleere“, erklärt Gabi Steven.

Stress lass nach – die Säulen von AGESprivat


Das Therapiekonzept „AGESprivat“ setzt auf die Kombination aus

1. Bewegung:

Beim Nordic Walking oder Bogenschießen entspannen die Teilnehmer und bauen nachhaltig Stress ab. Wer Lust hat, geht in der schönen Natur rund um den beschaulichen Ort spazieren oder auf dem Bella-Vista-Platz golfen.

Hier genießen die Gäste einen herrlichen Blick in die Landschaft. Unterwassergymnastik in der Gruppe im Therapiebad der Rottal Terme regt den Kreislauf an, mobilisiert die Muskeln und löst sanft Verspannungen.

2. Entspannung:

Die Gäste probieren verschiedene Entspannungsübungen aus, die zu ihnen passen und ihnen Spaß machen. Zum Beispiel Yoga, Qigong oder progressive Muskelentspannung nach Jacobson, bei der Muskelgruppen gezielt an- und wieder entspannt werden.

Traumreisen schenken schöne Gedanken an besondere Momente, die Stresshormone sinken. Klassische Massagen sowie Naturfango-Packungen ergänzen die Entspannungstherapie. Zudem verbringen die Gäste ruhige Stunden beim Baden und Saunieren im Bad Birnbacher Heilwasser.

3. Logotherapie:

Wo stehe ich, was belastet mich im Alltag und wo kann ich ansetzen? Diesen Fragen gehen die Teilnehmer bei der individuellen Gesprächstherapie auf den Grund. Im geschützten Raum und mit der Logotherapeutin an ihrer Seite lernen die Gäste so wirkungsvoll, sich selbst wieder mehr zu achten.

Einen Nachmittag lang nimmt sich die „Leiterin Therapie & Wellness“ Zeit, um mir mehr über das Gesundheitsprogramm „Aktiv gegen Erschöpfung und Stress (AGESprivat)“ zu erzählen und mir die Rottal Terme im Kurort Bad Birnbach zu zeigen. Seit 33 Jahren arbeitet sie hier und kennt jeden Winkel. An diesem Ort, an dem Gäste während des sieben- oder vierzehntägigen Präventionsprogramms ihre meiste Zeit verbringen. Um ehrlich zu sein: Ich habe mich lange gefreut auf diesen Besuch. Zwar bin ich im Gegensatz zu den Teilnehmern von „AGESprivat“ nur einen Tag vor Ort. Insgeheim erhoffe ich mir aber, dass ich bereits in der kurzen Zeit eine Idee davon bekomme, wie ich im Alltag die „Stopp-Taste“ drücken und gesünder leben kann.

Im Gespräch mit Gabi Steven fühle ich mich sofort verstanden. Sie kennt die Geschichten der Gäste, die nach Bad Birnbach kommen. Sie fühlen sich ausgelaugt, leer, erschöpft . Manche haben seit Jahren einen zu hohen Blutdruck, andere haben keinen Appetit mehr, schlafen schlecht oder haben Probleme, sich zu konzentrieren. Sie spüren den Teufelskreis aus Stress und Anspannung, die zu Schmerzen führen und den sowieso schon schwierigen Alltag noch schwerer machen.

Mitten im Leben – voll eingespannt, immer unter Strom – sind sie an dem Punkt angekommen, an dem sie gezielt entgegensteuern wollen. Bewusst entspannen, Stress und Schmerzen hinter sich lassen. Gesund werden. Ihnen geht es wie mir. Und kurz huscht der beruhigende Gedanken durch meinen Kopf, dass ich mit meinen Sorgen und Problemen nicht alleine bin.

Stress abbauen durch Bewegung, Entspannung und individuelles Coaching

Wohltuende Massagen lösen Verspannungen sanft und nachhaltig.
Wohltuende Massagen lösen Verspannungen sanft und nachhaltig.
(c) WavebreakMediaMicro – Fotolia

Gabi Steven, erklärt mir, dass das Präventionsprogramm „AGESprivat“ zusammen mit der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und auf Basis von Studien entwickelt wurde.

Um Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sowie Burnout präventiv entgegenzuwirken, setzt es auf drei Säulen: Bewegung, Entspannung und individuelle Gespräche mit einer Logotherapeutin. Dabei erzählen die Gäste, was sie im Alltag belastet – und erarbeiten Ideen, Wege und Hilfestellungen, mit Problemen besser umzugehen.

Dass diese Kombination nachhaltig und heilsam wirkt, belegt eine Studie der LMU: Teilnehmer von AGESprivat weisen in ihrem Speichel weniger von dem Stresshormon Cortisol auf – sogar ein Jahr nach ihrem Besuch in Bad Birnbach. Ein niedriges Cortisol-Level sorgt dafür, dass Sie sich entspannter und in Balance fühlen. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Studie der Universität Würzburg, die den Kuraufenthalt begleitend erforscht.

Langsam verstehe ich es: Stress belastet Körper und Geist auf so vielen Ebenen, dass es einen ganzheitlichen Ansatz braucht, um den seelischen Belastungen gezielt entgegenzusteuern. Ein langsamer Lernprozess, bei dem die Experten in dem niederbayerischen Kurort ihre Gäste unterstützen.

Bauen Sie nachhaltig Stress ab – in unserem Gesundheitsfinder finden Sie passende Angebote in den bayerischen Heilbädern und Kurorten!

Die Gesundheitslotsen von Bad Birnbach: Begleiter beim Gesundwerden

Während ich darüber noch nachdenke, betritt Inge Laschinger mit einem herzlichen Lächeln den Raum und begrüßt mich. Wer Gast beim Präventionsprogramm in Bad Birnbach ist, kommt um die 61-Jährige nicht herum. Und das ist auch gut so. Sie betreut die Teilnehmer während ihres sieben- oder vierzehntägigen Aufenthalts und steht bei allen Fragen beherzt mit Rat und Tat zur Seite – als eine von mehreren persönlichen Gesundheitslotsen.

„Es gibt keine Arbeit, die mehr Freude macht, als Menschen zu begleiten“, sagt Inge Laschinger begeistert. Mit unendlicher Geduld kümmert sie sich liebevoll um jeden einzelnen Gast. Seit 42 Jahren. Sie führt durch die Rottal Terme, zeigt wo die Behandlungen mit Naturfango, die entspannenden Massagen und Wassergymnastik-Übungen stattfinden. Erklärt, wo die Garderobenschränke sind, wie jeder in wenigen Minuten zu seinem Hotel kommt, begleitet die Teilnehmer zu ihren Behandlungen. Sie ist immer da, wenn irgendwo der Schuh drückt – hilft bei großen und kleinen Problemen. Liebevoll nennen sie die Gäste in Bad Birnbach deshalb auch „Kurschatten“ – doch die Bezeichnung „Seelenstreichlerin“ trifft es wohl noch besser.

Die Gesundheitslotsin trägt einen großen Teil dazu bei, dass die Zeit in Bad Birnbach zum Urlaub für Körper und Seele wird. Bereits im Vorfeld organisiert und plant sie für „ihren“ Gast. Spricht mit der Krankenkasse, sammelt wichtige Unterlagen zusammen und stimmt alle Therapietermine ab. „Ich sorge dafür, dass Sie sich um nichts kümmern müssen“, sagt sie lächelnd. Schlagartig merke ich, welch riesige Last damit von den Schultern fällt.

Und denke mir: Menschen wie Inge Laschinger sind das ergänzende Puzzleteil dafür, dass die Teilnehmer beim Gesundheitsurlaub nachhaltig Stress abbauen und wieder zu sich finden. Weil sie sich verstanden fühlen. Geborgen.

Lesen Sie auch aus unserer Serie: „Stress lass nach“: Den Sorgen entschweben beim Floating in Bayern.

Therapieort Rottal Terme: Heilbaden und Saunieren auf 2.400 Quadratmetern

Ich freue mich deshalb, dass die 61-Jährige zumindest für heute als meine Gesundheitslotsin an meiner Seite bleibt. Und mich in das Therapiebad der Rottal Terme begleitet. Hier darf ich heute ein bisschen von dem erfahren, was die Gäste während ihres Gesundheitsurlaubs erleben. Und beim Heilbaden und Saunieren den Alltag hinter mir lassen.

Jetzt lautet die Devise: Schnell den gemütlichen Morgenmantel an und rein in die Therme mit mehr als 2.400 Quadratmetern Heilwasserfläche. Hier erwarten mich 31 verschiedene Thermalwasser-Becken mit unterschiedlichen Temperaturen von 26 bis 40 Grad Celsius und Massagedüsen, die Verspannungen sanft lockern. 13 Saunen und Dampfbäder. Und gefühlt unendlich viel Zeit für mich.

In den nächsten Stunden treibe ich auf einer Schwimmnudel entspannt auf dem 105 Meter langen Thermenbach, schalte im Musikpavillon mit Lichtspielen und Unterwassermusik ab. Dicke Tropfen prasseln in der Regensauna auf meinen Körper und kitzeln wohlig auf der Haut. Ein kurzer Abstecher ins Kneipp-Tretbecken kurbelt meinen Kreislauf an. Und schnell wieder ins Warme: In der Salzwasser-Lagune schwebt mein Körper auf dem mit zwölf Prozent Sole angereicherten 35 Grad warmen Thermalwasser. Muskeln, Körper, Gelenke entspannen. Meine dunklen Gedanken lösen sich im Wasser auf.

Mut und Kraft für den Alltag – mit Hilfe aus Bad Birnbach

Stunden später liege ich – dick eingekuschelt in meinen weichen Morgenmantel – im Außenbereich der Rottal Terme. Garten der Sinne wird er genannt. Tief atme ich die frische, klare Luft. Mein Blick geht ins Weite, hier im ländlichsten unter den Kurorten im niederbayerischen Bäderdreieck. Vielleicht gehe ich später eine Runde spazieren: Die Rottal Terme liegt inmitten der bayerischen Natur, direkt neben dem Kurpark. Vielleicht tauche ich nochmal in einem der warmen Becken ab – oder bleibe einfach liegen. Schließe meine Augen. Schlafe.

Vom Golfplatz Bella Vista aus genießen die Gäste einen wunderbaren Blick in die Landschaft von Bad Birnbach.
Vom Golfplatz Bella Vista aus genießen die Gäste einen wunderbaren Blick in die Landschaft von Bad Birnbach.
(c) Bad Birnbach Kurverwaltung

Als ich am Abend nochmal bei Gabi Steven und Inge Laschinger vorbeischaue, begrüßen mich die beiden mit einem wissenden Lächeln. Ich bin tiefenentspannt und nehme neue Energie mit nach Hause: Mut, Dinge neu anzugehen oder zumindest aus anderen Blickwinkeln zu sehen. Ideen zur Stressbewältigung.

Aber das muss ich den beiden gar nicht sagen. Wie vielen ihrer Gäste lesen sie mir im Gesicht ab, dass ich erkannt habe, mit welchen einfachen Mitteln man entspannen kann. Zum Abschied drückt mir Inge Laschinger nochmal fest die Hand: „Bitte melden Sie sich jederzeit, wenn sie Fragen haben – egal, um was es geht“. Einen Satz, den sie zu jedem Gast sagt und ihn auch genauso meint.

Und siehe da: Einige Zeit nach meinem Besuch in Bad Birnbach flattert ein Brief zu mir nach Hause. Alle Gäste bekommen diese Post – vier Wochen, sechs Monate und ein Jahr nach ihrem Gesundheitsurlaub. Persönlich schreibt Inge Laschinger, wie es mir geht – ob meine Entspannungsübungen im Alltag gut klappen und wie sie mich dabei unterstützen kann.

Und sie lädt mich ein, wiederzukommen. Für ein oder zwei Wochen zum Gesundheitsurlaub „AGESprivat“ oder eine kleine Auszeit am Wochenende. Und während ich mit einer dampfenden Tasse Tee vor mir meinen nächsten Besuch in der Rottal Terme plane, erinnere ich mich lächelnd an ihre Worte: „Bei uns fühlt sich jeder Tag an wie Urlaub“.

Entschleunigung, Stress abbauen, Achtsamkeit lernen: Tanken Sie neue Kraft beim sieben- oder 14-tägigen Gesundheitsprogramm „AGESprivat“ in Bad Birnbach!

Kommentare (2)

Kommentar verfassen Sprungmarke

Kommentar verfassen

Flora Anna Grass

Flora Anna Grass

Flora Anna Grass wächst an der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg auf – und damit mittendrin im Dialekt-Mischmasch. Sie liebt ihre Heimat – die Menschen, die wunderbaren Landschaften und die leckere, regionale Küche. Dabei ist ihr Name Programm: Sie genießt es, in der Natur unterwegs zu sein und beim Wandern immer neue Flecken zu entdecken. Außerdem isst sie für ihr Leben gern – am liebsten frisch, authentisch, gesund und auf keinen Fall langweilig. Deshalb zieht es sie auch immer wieder auf Reisen in die weite Welt, um noch mehr kulinarische Freuden zu entdecken.

alle 13 Artikel des Autoren lesen

Ähnliche Blogartikel im Überblick

Hier finden Sie weitere passende Blogartikel

Entspannen in Parks und Wäldern – so hilft Natur gegen Stress., © www.gesundes-bayern.de - Gert Krautbauer

Natur gegen Stress: Wie Pflanzen beim Entspannen helfen

17.5.2019 0
mehr erfahren
Gesund ernähren, Stress mindern, genug bewegen: So können Sie einem Schlaganfall vorbeugen, © www.gesundes-bayern.de

Tipps von Dr. Alex: Schlaganfall – So schützen Sie sich

3.5.2019 0
mehr erfahren
Neue Kraft tanken, zur Ruhe kommen, Burn-out und Erschöpfungszuständen vorbeugen: Dabei unterstützt Sie das Präventionsprogramm „Mit Kneipp den Stress besiegen“ in Bad Wörishofen., © www.gesundes-bayern.de - Gert Krautbauer

Stress lass nach! Teil 4: Mit Kneipp den Stress besiegen – ein Erfahrungsbericht

15.4.2019 0
mehr erfahren
Zum Seitenanfang