21Nov 2019

Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen: In der Gesundheitswelt Chiemgau

Gsunde GschichtenGesundes Leben0

Wenn das Herz nicht mehr richtig will: Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen in Deutschland ein hohes Risiko dar. Stress, ungesunde Ernährung, mangelnde Bewegung – das sind die Ursachen, die zu ernsthaften Herzproblemen führen. Machen Sie Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit zu Ihrer Herzensangelegenheit – zum Beispiel bei einem individuellen Programm in der Gesundheitswelt Chiemgau.

Das Herz bildet das Zentrum unseres Herz-Kreislauf-Systems – es ist eine Art „Pumpe“ für unseren Organismus. Denn unser wichtigstes zentrales Organ pumpt Blut durch die Blutgefäße. So versorgt das Herz über die Arterien Organe und Gewebe mit Sauerstoff und transportiert Schadstoffe über die Venen aus dem Gewebe ab.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind alle Erkrankungen, die das Herz und die Gefäße betreffen. Werden Herzklappe, Herzmuskel und Gefäße nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, leidet ihre Funktion darunter. Erkrankt also das Herz, sind alle Organe unseres Körpers gefährdet.

Tun Sie Ihrem Herzen und sich selbst etwas Gutes – bei einem Aufenthalt in der Gesundheitswelt Chiemgau. 

Entspannt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen: Mit Moor, Jod und Bewegung

Professionelle Betreuung: In der Gesundheitswelt Chiemgau treiben Sie Sport unter Aufsicht qualifizierter Sportwissenschaftler.
Professionelle Betreuung: In der Gesundheitswelt Chiemgau treiben Sie Sport unter Aufsicht qualifizierter Sportwissenschaftler.  © www.gesundes-bayern.de

Gesundheitsurlaub mit vielen Extras: Die Gesundheitswelt Chiemgau vereint zahlreiche Kliniken, Ambulante Rehazentren, Sport- und Wellness-Unternehmen zu einem Gesamtkonzept, mit dem Ziel, den Gästen der Region modernste Prävention unter ganzheitlicher Betrachtungsweise anzubieten. In der Gesundheitswelt Chiemgau [Link zu: https://www.gesundheitswelt.de/] verbinden Sie Sport, Vorbeugung, Nachsorge und Medizin ganz individuell miteinander. „Wir haben ein sehr breitgefächertes Angebot: Von Prävention über die Behandlung der Erkrankungen bis hin zu Nachsorge und Rehabilitation“, erklärt Dr. Andrea Menzl, Chefärztin für Kardiologische Rehabilitation in der Klinik St. Irmingard in Prien am Chiemsee, die zum Konzern gehört. „In unseren Kliniken beginnt Ihr Aufenthalt deshalb mit einem ärztlichen Aufnahmegespräch und dem anschließenden Check-up.“

Dabei untersuchen spezialisierte Ärzte genau, was Ihr Herz-Kreislauf-System braucht, um wieder ins Lot zu kommen – oder im Lot zu bleiben. Dann stellt Ihr behandelnder Arzt ein Therapieprogramm für Sie zusammen, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Dazu gehört zum Beispiel das Muskelaufbautraining: eine medizinische Trainingstherapie, kurz MTT genannt. Das ist ein körperliches Training unter physiotherapeutischer Aufsicht, mit dem Ziel, sich nach einer Verletzung zu regenerieren – oder Erkrankungen vorzubeugen. In professionell ausgestatteten Fitnessstudios wie PROMOVEO oder dem Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik in Bad Endorf betreuen Sie erfahrene Spezialisten mit medizinisch-technischem und sportwissenschaftlichem Hintergrund.

Nordic Walking, Entspannungsübungen oder ein Besuch in den Chiemgau Thermen in Bad Endorf runden Ihren Gesundheitsurlaub ab. Hier entspannen Sie inmitten traumhafter Landschaft und aktivieren Ihre Selbstheilungskräfte. Ein gesundes Plus für Ihr Herz-Kreislauf-System ist die thermeneigene Jod-Quelle. „Die Wärme eines Jod-Bads erweitert die Gefäße und wirkt so erhöhtem Blutdruck und leicht verengten Gefäßen entgegen. Das hilft dabei, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen“, erklärt Dr. Menzl. Zudem wirken Moor-  und Jod-Bäder sehr entspannend und allgemein wohltuend.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Symptome, Ursachen und Risikofaktoren

Wenn Sie dauerhaft müde und abgeschlagen sind, kann das darauf hindeuten, dass etwas mit Ihrem Herz-Kreislauf nicht richtig läuft. Symptome wie Atemnot, Husten und Schmerzen hinter dem Brustbein sind weitere Indizien dafür. Nicht selten ist eine genetische Veranlagung schuld daran: Leidet ein Elternteil unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ist es möglich, dass Sie diese Anlagen erben. Auch Umweltfaktoren spielen eine große Rolle: Feinstaub und Lärm belasten Ihren Herz-Kreislauf.

Ein gesundes Herz-Kreislauf-System liegt jedoch zu einem großen Teil in Ihren eigenen Händen. „Die typischen ,Sünden‘ der heutigen Zeit, die zu den Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören, sind Rauchen, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung“, gibt Dr. Andrea Menzl zu bedenken. „Wer sehr gestresst ist oder sich ständig über irgendetwas ärgert, gehört ebenfalls zur Risikogruppe.“ Nicht zuletzt ist auch die soziale Eingebundenheit entscheidend: Diejenigen, die gut vernetzt sind und ihre Probleme regelmäßig besprechen, leiden seltener unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Gegensatz zu einsamen Menschen, die weder Partner noch Freunde haben. „Für die Gesundheit ist das ungefähr so schlimm, wie 15 Zigaretten am Tag zu rauchen“, so die Ärztin.

Prävention und Nachsorge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen – informieren Sie sich jetzt über die Gesundheitswelt Chiemgau

Frauenherzen schlagen anders: Spezielle Programme für Frauengesundheit

Speziell für Frauen haben wir ein vielseitiges Programm entwickelt. Unter dem Motto ,Frauenherzen schlagen anders‘ klären wir über die herzensspezifischen Geschlechterunterschiede auf und sensibilisieren unsere Patientinnen für Ihre Herzensgesundheit“, berichtet Dr. Menzl.

In ausgeklügelten Psychologie- und Ernährungsprogrammen finden Frauen zusätzliche Unterstützung bei allen frauenspezifischen Fragen: von der Menopause bis hin zur gesunden Ernährung für die ganze Familie. Spezielle Bewegungstherapien wie Beckenboden- und Osteoporose-Gymnastik – zur sanften Musik und in einer wohligen Atmosphäre – vermitteln Frauen das Gefühl, gut aufgehoben und geborgen zu sein.

Dr. Menzl: „Das Besondere bei uns im Chiemgau ist das Spektrum: Wir kümmern uns um den Menschen in seiner Gesamtheit. Unser Ziel ist es dabei, die Gesundheit nachhaltig und ganzheitlich zu erhalten und zu verbessern. Wir handeln interdisziplinär, denn oft hängen Krankheiten zusammen. Die wunderschöne Chiemgauer Natur und die frische Luft tragen zur Entspannung bei und helfen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen“.

Herzensgesund: Mit richtiger Ernährung und Sport

Bei einem Aufenthalt in der Gesundheitswelt Chiemgau Herz-Kreislauf-Erkrankungen behandeln.
Bei einem Aufenthalt in der Gesundheitswelt Chiemgau Herz-Kreislauf-Erkrankungen behandeln.   ©www.gesundes-bayern.de

Körperliche Bewegung und gesunde Ernährung sind die zwei wichtigsten Säulen, die unsere Herzensgesundheit unterstützen. Wer Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen will, sollte sich daher ballaststoffreich und salzarm ernähren. Das bedeutet: viel frisches Gemüse und Obst und wenig gesättigte Fettsäuren.

Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend gesunde Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen. Diese sind zum Beispiel in einigen Fischarten und Speiseölen sowie in Gemüsesorten wie Avocado enthalten. „Finger weg von Keksen mit Schokoüberzug und fertig gebackenen Kuchen: Sie enthalten schlechte Fette. Vor allem die verarbeiteten und gehärteten Fette sind gefährdend, weil sie sich in den Gefäßwänden ablagern und sie verstopfen. Auch das panierte oder frittierte Essen ist nicht gerade förderlich, wenn Sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen möchten“, warnt Dr. Menzl.

Was den Alkoholkonsum betrifft, dürfen Männer täglich 25 bis 30 Gramm trinken und Frauen die Hälfte. „Geringe Mengen Alkohol sind sogar förderlich und schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen“, erklärt die Herzspezialistin. „Wein erhöht zum Beispiel das gute HDL-Cholesterin und verdünnt das Blut – dadurch wirkt er Gerinnseln entgegen. Aber es gilt nach wie vor: Alkohol bitte nur in Maßen genießen, da Sie sonst abhängig werden können!“

Durch Bewegung und sportliche Aktivitäten beugen Sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen ebenfalls vor. Idealerweise bauen Sie kurze 30-Minuten-Sporteinheiten in Ihren Alltag ein – und das an fünf Tagen in der Woche. „Mit ausreichend Bewegung können Sie sogar bereits etwas verkalkte Gefäße wieder entlasten und regenerieren. Am besten geht das natürlich an der frischen Luft – zum Beispiel in der wunderschönen Natur bei uns am Chiemsee“, empfiehlt Dr. Andrea Menzl.

Bauen Sie Stress nachhaltig ab und lassen Sie Ihre Seele baumeln – zum Beispiel bei einem Gesundheitsurlaub in Bayern.

Kommentar verfassen

Ähnliche Blogartikel im Überblick

Hier finden Sie weitere passende Blogartikel

Mindern Sie Stress nachhaltig: Im oberbayerischen Kurort Bad Aibling finden Sie im Moor zum inneren Gleichgewicht., © www.gesundes-bayern.de - Gert Krautbauer

Stress lass nach! Teil 6: Im Moor zum inneren Gleichgewicht

5.8.2019 0
mehr erfahren
Hitzewelle? Was hilft, verrät Ihnen Dr. Christian Alex., © www.bayern.by - Peter von Felbert

Tipps von Dr. med. Alex: Hitzewelle! Was hilft bei hohen Temperaturen?

1.8.2019 0
mehr erfahren
Im Herbst und Winter wollen Sie durch Saunieren einer Erkältung vorbeugen? Das funktioniert – aber nur, wenn Sie die Sauna-Grundregeln befolgen!, © Zerocool/Pixabay

Gesundes-Bayern-Quiz: Erkältung vorbeugen in der Sauna – machen Sie es richtig?

15.11.2018 0
mehr erfahren
Zum Seitenanfang