13Jun 2019

Fibromyalgie: Schmerzen gezielt linden

Katharina WinterGesundes Wissen0

Schmerzen im ganzen Körper, dazu Schlafstörungen, Herz-Kreislauf-Probleme, Reizdarm, Depressionen – das alles kann auf Fibromyalgie bzw. ein Fibromyalgiesyndrom hindeuten. Jeder Betroffene leidet unter anderen Symptomen. Deshalb ist es äußerst schwierig, die richtige Diagnose zu stellen. Eine Therapie ist nur dann erfolgreich, wenn sie individuell angepasst ist. Welche Möglichkeiten es gibt, um Ihre Schmerzen zu lindern, lesen Sie hier.

Das Fibromyalgiesyndrom: Andauernde Muskel- und Gelenkschmerzen

Alles tut weh – und nichts hilft! So ergeht es vielen, die vom Fibromyalgiesyndrom (kurz: FMS) betroffen sind. Haben auch Sie starke Schmerzen in der Muskulatur und in den Sehnen, die häufig in Schüben kommen? Dazu schlafen Sie schlecht, fühlen sich abgeschlagen, leiden unter Verdauungsproblemen und Depressionen? Fibromyalgie ist bei jedem Menschen anders ausgeprägt, dauert unterschiedlich lange und muss individuell behandelt werden. In unserem ersten Artikel zu dem Thema lesen Sie alles rund um die Symptome und Ursachen von Fibromyalgie.

Es ist schwierig, FMS zu diagnostizieren, weil die Symptome bei jedem Menschen sehr unterschiedlich sind. „Für Betroffene ist es jedoch wichtig, dass sie so schnell wie möglich eine Therapie beginnen, die individuell auf ihre Bedürfnisse angepasst ist“, erklärt Stefan Speiser, Vorsitzender der Vereinigung der Selbständigen Physiotherapeuten. Wie viele seiner Kollegen in Bad Füssing hat er sich weitergebildet und bietet ein Kurangebot speziell für Fibromyalgie-Patienten an.

Mit Fibromyalgie leben – in Bad Füssing helfen Ihnen Therapeuten dabei, Ihre Schmerzen zu lindern.

Von der Diagnose bis zur Kur: Schritt für Schritt gegen FMS

Damit Sie eine Fibromyalgie-Kur bei Ihrer Krankenkasse beantragen können, brauchen Sie eine offizielle Diagnose. Über den Fibromyalgie Verein Bayern e.V. finden Sie Selbsthilfegruppen in vielen Städten und Ortschaften, die Sie dabei unterstützen, die Zeit bis zur Kur zu überbrücken.

Sobald Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kur genehmigt hat, können Sie Ihren Aufenthalt in Bad Füssing beginnen. Vor Ort betreut Sie ein Therapeut, der auf Fibromyalgie-Patienten spezialisiert ist – so wie Stefan Speiser: „Bevor Sie die Therapie beginnen, vereinbare ich für Sie einen Termin bei einem unserer Ärzte hier vor Ort. Er untersucht Sie eingehend, erstellt eine Anamnese und entwickelt ein Therapieprogramm, das exakt auf Ihre individuellen Beschwerden abgestimmt ist.“ Die Herausforderung liegt darin, dass ganz unterschiedliche Körperstellen betroffen sind. Zu einer Therapie gehören zum Beispiel:

  • Naturfango-Behandlungen und Bäder in schwefelhaltigem Thermalwasser, die dafür sorgen, dass Ihr Körper entspannt.
  • Krankengymnastik und manuelle Therapie, bei der der Therapeut gezielt die Körperstellen bearbeitet, die schmerzen.
  • Wassergymnastik, die Ihren Herz-Kreislauf anregt und Ihre Gelenke durch den fast schwerelosen Zustand entlastet. Gleichzeitig nutzen Sie den Wasserwiderstand bei schnellen Bewegungen, um Ihre Muskulatur zu kräftigen.
  • Bewegungs- und Entspannungsübungen, die Ihnen helfen, den Schmerzkreislauf zu durchbrechen.

„Durch die vielen verschiedenen Therapieangebote habe ich als Therapeut viel Zeit, auf Ihre individuellen Beschwerden einzugehen“, erklärt Stefan Speiser. „Patienten werden bei uns ganzheitlich und komplex auf ihre persönlichen Symptome hin behandelt. Im Vordergrund steht dabei immer, dass wir die Schmerzen lindern und die Bewegung erleichtern.“

Bei Fibromyalgie-Patienten verkleben Faszien und Muskeln. Die Verklebungen hindern den Muskel daran, ungestört zu gleiten. Dadurch schmerzen Band- und Sehnenstrukturen, sobald der Muskel bewegt wird. Die ständigen Schmerzen schränken Betroffene im Alltag immer weiter ein. Sie können sich kaum bewegen und verlieren die Kraft, etwas zu unternehmen. Die fehlende Bewegung aber verstärkt die Symptome. „Ein Teufelskreis“, sagt Stefan Speiser. „In Bad Füssing arbeiten wir mit Ihnen gemeinsam daran, diese Abwärtsspirale zu durchbrechen und Ihr Lebensgefühl zu verbessern.“

Fibromyalgie: Neue Energie gewinnen

Das Ziel der Fibromyalgie-Therapie in Bad Füssing ist, die Schmerzen zu reduzieren – und zwar ohne Schmerzmittel einzusetzen. Der Vorteil einer solchen Therapie ist für Stefan Speiser offensichtlich: „Im Gegensatz zur medikamentösen Behandlung haben unsere Leistungen keine Nebenwirkungen.“

Neben Entspannung, Bewegung und Physiotherapie spielt auch Ernährung eine wichtige Rolle. „Verzichten Sie bei Fibromyalgie möglichst auf Fleisch- und Wurstwaren, weil diese Stoffe beinhalten, die schmerzfördernd wirken“, rät Stefan Speiser. „Schreiben Sie stattdessen Haferflocken, Hülsenfrüchte, Nüsse und Fisch auf Ihren Ernährungsplan. Diese Lebensmittel enthalten Substanzen, die dafür sorgen, dass Sie besser schlafen.“

Schmerzkreislauf durchbrechen, neue Kraft tanken, Lebenslust zurückgewinnen – in Bad Füssing unterstützen erfahrene Fibromyalgie-Therapeuten Sie dabei.

Bitte beachten Sie: Die Tipps in diesem Artikel sind kein Ersatz für einen Arztbesuch. Falls Sie Beschwerden haben, sollten Sie immer auch Ihren Hausarzt aufsuchen, um mögliche Risiken auszuschließen.

Kommentar verfassen

Katharina Winter

Katharina Winter

Katharina Winter ist am liebsten draußen in der Natur unterwegs – zu Fuß, mit dem Radl und manchmal auch mit einem Segelschiff. Seit mittlerweile 13 Jahren wohnt die gebürtige Rheinländerin in München und erkundet die wunderschöne bayerische Landschaft so oft wie möglich. Eine gesunde und leckere Brotzeit gehört für sie zu einem gelungenen Ausflug dazu. Ihre Neugier und ihr Interesse für andere Kulturen ziehen sie auch immer mal wieder in die weite Welt hinaus.

alle 9 Artikel des Autoren lesen

Ähnliche Blogartikel im Überblick

Hier finden Sie weitere passende Blogartikel

Leben mit Depressionen – für Millionen Menschen in Deutschland Realität. Darüber zu sprechen, fällt schwer. Doch mit Blick auf die Alpen und in der Stille der Natur, schöpfen viele Betroffene neue Kraft. Wie hier – am Korndorfer Bänkle in der Nähe von Bad Grönenbach im Unterallgäu., © Karl Forster

Stress lass nach Teil 3: Leben mit Depressionen – eine Betroffene erzählt

21.2.2019 0
mehr erfahren
Mut zu neuen Wegen: Die Parkinson-Therapie in Bad Gögging zeigt bei den Patienten schnell und nachhaltig Erfolg., © PASSAUER WOLF

Parkinson-Therapie: Wie Betroffene während der Rehabilitation ihre Lebensqualität erhöhen

18.2.2019 0
mehr erfahren
Mit der Kältetherapie Rheuma-Beschwerden nachhaltig und sanft lindern – so helfen Ihnen niedrige Temperaturen., (c) Alexander Rochau – Fotolia

Tipps von Dr. Alex: Mit der Kältetherapie Rheuma schonend lindern

30.1.2019 0
mehr erfahren
Zum Seitenanfang