6Sep 2019

Die Heilkraft der Natur entdecken: Im Naturpark Ammergauer Alpen

Gsunde GschichtenGesundes Leben0

Waldbaden, Wandern oder Momente der Stille im Grünen genießen: Natur tut einfach gut. Das spüren immer mehr Menschen und machen Wälder, Wiesen und Berge zu ihrem Zufluchtsort für die Seele. Entdecken auch Sie die Heilkraft der Natur, zum Beispiel in Bayerns größtem zusammenhängenden Naturschutzgebiet: dem Naturpark Ammergauer Alpen.

Das satte Grün, der atemberaubende Fernblick, das wärmende Sonnenlicht und die frische Luft geben uns das zurück, was uns in den Städten oft fehlt: das wohlige Gefühl, eins mit der Natur, geschützt und geborgen zu sein. Nicht nur Ihre Seele, auch Ihr Körper bekommt dank der Heilkraft der Natur frische Impulse: Sie tanken Kraft und fühlen sich wie neu geboren. Warum das so ist? Bereits bei einem kurzen Spaziergang im Wald sinkt das Stresshormon Kortisol. Das Gehirn schüttet stimmungsaufhellende Hormone wie Serotonin und Dopamin aus – und Sie lassen Ängste sowie Sorgen hinter sich. Sie atmen durch, spüren, wie die reine Luft Ihr Blut mit Sauerstoff anreichert und neue Lebensenergie in Sie hineinströmt.

Erleben Sie die wundersame Heilkraft der Natur, zum Beispiel im Naturpark Ammergauer Alpen. Entdecken Sie Bad Bayersoien mit seinen Bilderbuch-Landschaften, schmucken Bauernhöfen und traditionell-gemütlichen Gasthäusern. Oder lassen Sie sich mit dem Naturheilmittel Moor verwöhnen, zum Beispiel in Bad Kohlgrub mit seinem alpinen Bergkiefern-Hochmoor!

Gesund baden: Im Naturseebad Soier See

Eintauchen und entspannen: Der Soir See, der kleine warme Moorsee, verwöhnt Ihre Haut und Ihre Sinne!
Eintauchen und entspannen: Der Soir See, der kleine warme Moorsee, verwöhnt Ihre Haut und Ihre Sinne!©www.gesundes-bayern.de

Die wohltuende Wirkung des schwarzen Goldes der Erde spüren Sie am und im Soier See in Bad Bayersoien. Der kleine Moorsee liegt mitten in der idyllischen Natur der Ammergauer Alpen – auf einer Höhe von rund 810 Metern. Er zählt zu den wärmsten Badeseen Südbayerns. Tauchen Sie ein in sein mit Mineralien und Huminstoffen angereichertes Wasser, das besonders sanft zu Ihrer Haut ist. Entspannen Sie anschließend auf einer sonnendurchfluteten Liegewiese, vor der malerischen Kulisse der Ammergauer Alpen. Wer die Flora und Fauna des Naturparks rund um den Moorsee erkunden möchte, spaziert am besten den 2,5 Kilometer langen Naturlehrpfad entlang – mit Barfuß-Parcours und idyllischen Rückzugsorten zum Verweilen.

Die Kurbetriebe der Region laden zum Gesundheitsurlaub in einer faszinierenden Moorlandschaft ein. Typisch für die beiden Moorheilbäder Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub ist das alpine Bergkiefern-Hochmoor. Es wird direkt vor Ort gestochen und ist ein bewährtes Naturheilmittel. Liebevoll die „schwarze Daune“ genannt, wirkt es lindernd und heilend: Ein Bergkiefern-Hochmoor-Bad regt Ihren Stoffwechsel an und stärkt Ihr Immunsystem. Sie fühlen sich fit und können Krankheiten besser abwehren.

Gleichzeitig bauen Sie durch die Heilkraft des Moores nachhaltig Stress ab. Herzliche, kompetente Gastgeber führen Sie sanft in die Welt des Naturheilmittels ein: ob bei einer einzelnen Moorpackung oder einer Moortherapie. Und im zertifizierten Bio-Kurhotel moor@mehr in Bad Kohlgrub erleben Sie, wie sich das natürliche Heilmittel auf Ihren gesamten Körper auswirkt. Sie entspannen und finden zurück zu Ihrer inneren Balance.

Ammergauer Alpen: Wandern und Natur mit allen Sinnen genießen

Sie wollen Ihren Urlaub etwas aktiver verbringen? Dann sind Sie in den Ammergauer Alpen genau richtig! Nicht umsonst zählt der Naturpark zu den schönsten Wandergebieten Bayerns. Hier haben Sie die Qual der Wahl: ein gemütlicher Spaziergang im Tal oder eine urige Hütten-Wanderung; eine Bergtour zum Auspowern oder lieber ein einsamer Meditationspfad – wonach steht Ihnen der Sinn?

Atemberaubender Fernblick, frische Bergluft und wilde Natur: Nicht umsonst zählt der Naturpark Ammergauer Alpen zu den schönsten Wandergebieten Bayerns.
Atemberaubender Fernblick, frische Bergluft und wilde Natur: Nicht umsonst zählt der Naturpark Ammergauer Alpen zu den schönsten Wandergebieten Bayerns.  ©www.gesundes-bayern.de – Jörg Lutz

Entscheiden Sie selbst, ob Sie lieber die liebliche oder die raue Seite der Ammergauer Alpen kennenlernen möchten. Und halten Sie bei jeder Wandertour die Augen auf. Denn Sie werden mit atemberaubenden Ausblicken auf die Zugspitze und die umliegende Bergwelt belohnt. Wenn Sie genau hinschauen und -hören, machen Sie vielleicht Bekanntschaft mit seltenen Pflanzen – oder einem Steinadler. Nehmen Sie sich die Zeit, tief durchzuatmen und die Ruhe zu genießen.

Wandern können Sie nicht nur in den Bergen: Der Meditationsweg Ammergauer Alpen lädt Sie zum Spazieren und gleichzeitig zum Üben in Achtsamkeit ein. Auf dem 87 Kilometer langen Wanderweg entdecken Sie einsame Kapellen, einzigartige Bauwerke und Naturdenkmäler – und ihre ganz persönlichen Kraftorte zum Innehalten.
Übrigens: Zögern Sie nicht, den perfekt organisierten Wanderservice der Ammergauer Alpen Region zu nutzen. So steht Ihnen im sogenannten Best of Wandern-Testcenter kostenlos Wanderausrüstung zur Verfügung. Kompetente Berg- und Wanderführer zeigen Ihnen die schönsten Wege und Plätze des Naturschutzgebietes bei einer geführten Wanderung. So genießen Sie die Natur noch gelassener – und erfahren nebenbei Wissenswertes und Kurioses über das bayerische Alpenvorland.

 Mit der Heilkraft der Natur innere Mitte finden

Ganz egal, ob Sie sich entspannen oder auspowern möchten: Nutzen Sie die Heilkraft der Natur und bringen Sie Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Denn, dass auch Sie ein Teil der Natur sind, spüren Sie draußen am intensivsten – im Wald, am See oder auf dem Berg.

Kommentar verfassen

Ähnliche Blogartikel im Überblick

Hier finden Sie weitere passende Blogartikel

Migräne vorbeugen: Bei einer Schrothkur in Oberstaufen lindern Sie effektiv Kopfschmerzen – und bringen Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht., © www.bayern.by - Gert Krautbauer

Migräne vorbeugen: Bei einer Schrothkur in Oberstaufen

24.10.2019 0
mehr erfahren
Frische Luft, sattes Grün und wohltuende Natur – beim Radfahren im Bayerischen Wald stärken Sie Ihre Gesundheit., © www.gesundes-bayern.de - Gert Krautbauer

Radfahren im Bayerischen Wald: Gesund mit Heilklima

24.10.2019 0
mehr erfahren
Achtsamkeit leben lernen: Mit unseren Tipps gehen Sie achtsam und entspannt durchs Leben., © www.gesundes-bayern.de / Gert Krautbauer

Achtsamkeit: Stress abbauen und bewusst Zeit mit sich verbringen

23.8.2019 0
mehr erfahren
Zum Seitenanfang